Neues aus der Leipziger Südvorstadt

Arndtstraße: „Politischer Ermessensspielraum ist sehr groß“

Arndtstraße in der Südvorstadt.

Gegen die Umbenennung der Arndtstraße in Hannah-Arendt-Straße regt sich immer mehr Widerstand. Eine Online-Petition fordert inzwischen, die Entscheidung rückgängig zu machen. Eine Bürgerinitiative will sich gründen und notfalls sogar vor Gericht ziehen. Der Leipziger Jura-Professor Dr. Marc Desens erklärt im Interview mit dem Karli.blog die Rechtslage.Weiterlesen

Senioren als Streitschlichter für Schulen gesucht

Streilschlichter an Schulen

Das soziokulturelle Zentrum „Haus Steinstraße“ sucht Senioren, die ehrenamtlich als Streitschlichter an Leipziger Schulen arbeiten wollen. Gefragt sind Menschen, die über 50 Jahre alt sind und „ihre Zeit gerne aktiv mit Kindern verbringen möchten“, schreibt der Verein in einem Aufruf. Die Freiwilligen erhalten demnach vorab eine kostenfreie Weiterbildung zum „Schulmediator“.Weiterlesen

Oberbürgermeisterwahl: Leipziger Süden wählte Burkhard Jung

Grafik zu den Ergebnissen der Oberbürgermeisterwahl in Leipzig in den einzelnen Ortsteilen.

Bei der Oberbürgermeisterwahl hat Amtsinhaber Burkhard Jung im ersten Wahlgang gegen Sebastian Gemkow verloren. Im Leipziger Süden weicht das Ergebnis allerdings stark vom stadtweiten Resultat ab. Dort sprachen sich die Wähler eindeutig für Jung aus. Im zweiten Wahlgang Anfang März könnte der Süden seinen Wunschkandidaten noch bekommen – wenn Grüne und Linke ihn unterstützen.Weiterlesen