Alle Artikel Nützlich

24 Weihnachtsgeschenke, die man auf der Karli kaufen kann (Teil 1)

Immer mehr Menschen kaufen ihre Weihnachtsgeschenke online. Doch das muss nicht sein – zumindest nicht, wenn man im Leipziger Süden wohnt. Allein die Karl-Liebknecht-Straße bietet in zahlreichen Geschäften eine riesige Auswahl. Der Karli.blog hat sich umgesehen und gemeinsam mit den Händlern 24 Geschenkideen gesammelt.

Die Deutschen kaufen immer weniger Weihnachtsgeschenke beim Händler vor Ort. Das zeigt eine aktuelle Studie der Unternehmensberatung Ernst & Young (EY). Bei der repräsentativen Telefonumfrage unter 1.000 Erwachsenen gab nur eine knappe Mehrheit von 53 Prozent an, die Präsente zum Fest am liebsten klassisch im Geschäft zu kaufen. Im Vorjahr waren es noch 68 Prozent. Bereits jeder fünfte Befragte (21 Prozent) zieht das Online-Shopping vor. 26 Prozent der Verbraucher wollen sich nicht festlegen und entscheiden flexibel.

Thomas Harms, Handelsexperte von EY, leitet aus der gesamten Studie keine guten Nachrichten für kleinere Geschäfte ab:

„Die großen Online-Anbieter bauen ihre Marktmacht kontinuierlich aus und können sich ein immer größeres Stück vom Kuchen sichern – zulasten des stationären Handels, der sich in Summe auf ein leicht rückläufiges Geschäft mit Weihnachtsgeschenken einstellen muss.“

Die Südvorstadt ist von diesem Trend stärker betroffen als andere Stadtteile. Nirgendwo außerhalb der Innenstadt gibt es in Leipzig so viele Geschäfte wie im Süden der Stadt. Gerade zum Jahresende hoffen die Händler auf gute Umsätze. Wenn nun immer mehr Menschen ihre Weihnachtsgeschenke bei Amazon und Co. kaufen, gefährdet dies folglich Arbeitsplätze und die Lebensqualität in der Nachbarschaft. Oder positiv formuliert: Wer vor Ort kauft, tut was für die Gemeinschaft und schont aufgrund der kurzen Wege nebenbei noch die Umwelt.

Geschenkideen von der Karli

Der Karli.blog präsentiert aus diesem Grund im Dezember 24 Weihnachtsgeschenke, die es auf der Karl-Liebknecht-Straße zu kaufen gibt. Die ersten zwölf Ideen folgen sofort. Der zweite Teil erscheint in Kürze. Es sei darauf hingewiesen, dass es sich natürlich nur um eine kleine Auswahl handelt.

Los geht’s!

(1) Bildband „Leipzig in neuem Licht“

Foto vom Cover des Bildbandes "Leipzig in neuem Licht".
„Leipzig in neuem Licht“ ist der erste Bildband von Philipp Kirschner.

Katja Junghanns, Inhaberin der Buchhandlung Südvorstadt am südlichen Ende der Karli, empfiehlt den Bildband „Leipzig in neuem Licht“, der erst kürzlich erschienen ist: „Philipp Kirschner ist ein Fotograf hier aus der Südvorstadt. Das Buch zeigt nicht nur sehr schöne, sondern auch aktuelle Ansichten der Stadt.“ Kirschner, bekannt auch unter dem Namen „PK Fotografie„, gibt bereits seit längerem erfolgreich einen Kalender mit Fotos von Leipzig heraus. Allein bei Facebook folgen ihm mehr als 25.000 Menschen.

Preis: 19,80 Euro

(2) Tee vom Tee Contor

Verpackter Tee vom Teekontor in der Südvorstadt Leipzig.
Das Tee Contor benutzt zum Teil Etiketten mit alten Stadtansichten von Leipzig.

Das Tee Contor ist eine Institution und weit über die Grenzen der Südvorstadt hinaus bekannt. Der Schwarztee „Fockeberg Power“ oder der Kräutertee „Connewitzer Mischung“ genießen Kultstatus. Die Auswahl in dem kleinen Laden auf Höhe der Steinstraße ist riesig. Mehr als 330 Sorten und Mixturen stehen zur Auswahl. Ein Teil davon wird noch selbst gemischt. Daneben finden Besucher auch Zubehör für Teetrinker wie Kannen, Tassen und Filter sowie Schokoladen und andere Süßwaren.

Preis: 100g Fockeberg-Power zum Beispiel für 3,75 Euro

(3) Schnaps von Feinkost Kretzschmer

Schnapsflaschen bei Feinkost Kretschmar.
Nur eine kleine Auswahl der Spirituosen, die Feinkost Kretzschmar anbietet.

Wo wir gerade bei Genussmitteln und Institutionen sind: Schnäpse und Liköre aus regionaler Erzeugung können Geschenke-Sammler bei Feinkost Kretzschmar erwerben. Das Delikatessen-Laden in der Nähe vom Südplatz gibt es bereits seit mehr als 100 Jahren. Im Sortiment sind unter anderem Schnäpse der Leipziger Brennerei Fischer & Bunge, der Leipziger Spirituosen Manufaktur oder der Connewitzer Likörfabrik.

Preis: Brotschnaps von Fischer & Bunge zum Beispiel für 15,90 Euro

(4) Einkaufskorb von Korb Werner

Ein EInkaufskorb von Korb Werner.
Allemal schöne als ’ne Plastiktüte: Klassischer Einkaufskorb aus Weide.

Bleiben wir noch einen Moment bei den „Alteingesessenen“. Den Laden von Korb Werner gibt es bereits seit 1913 auf der Karli. Frank und Manuela Werner führen das Geschäft in dritter Generation. Als Weihnachtsgeschenk empfiehlt Frau Werner einen klassischen Einkaufskorb: „Da hat der Beschenkte 30 bis 40 Jahre etwas davon und man kauft ein umweltfreundliches Produkt aus nachwachsenden Rohstoffen hier vor Ort von Hand hergestellt.“

Preis: 65 Euro

(5) „Hoch die Tassen“ von Vielfach

Tassen von "Hoch die Tassen".
Jedes Stück ein Unikat: Geschirr von „Hoch die Tassen“ aus Leipzig.

Gar nicht so einfach, bei Vielfach auf der Karli ein einzelnes Produkt auszuwählen. Einzelne Handwerker, Bastler und Künstler können in dem Laden ein Fach mieten, um ihre Waren dort anzubieten – entsprechend groß ist die Auswahl. Gemeinsam mit dem Team fällt die Wahl auf selbst bemalte Tassen aus Leipzig. Vor allem auch deshalb, weil Familienmitglieder ganz direkt angesprochen werden können (siehe Foto). Hersteller „Hoch die Tassen“ verspricht, dass jedes Gefäß von Hand bemalt ist.

Preis: ab 14 Euro

(6) Kunst aus der Galerie Süd

Figuren des Bildhauers Karl-Heinz Richter.
Figuren des Bildhauers Karl-Heinz Richter in der Galerie Süd.

Charlotte Ende, Inhaberin der Galerie Süd, empfiehlt zum Fest Arbeiten des Chemnitzer Bildhauers Karl-Heinz Richter. Bei den Kunden seien die prallen Damen- und Herrenfiguren in verschiedenen Ausführungen „echte Dauerbrenner“. In der Region gibt es von Richter, der seit 30 Jahren freischaffend als Bildhauer arbeitet, auch Großplastiken im öffentlichen Raum zu sehen. Richter-Figuren stehen in der Leipziger Südvorstadt zum Beispiel auf dem MDR-Gelände an der Altenburger Straße.

Preis: ab 36 Euro, die Herrenfigur auf dem Bild kostet 95 Euro, die Damenfigur 110 Euro.

(7) Matrjoschkas bei Wilfang

Bunte Matrjoschka-Figuren.
Für viele eine Kindheitserinnerung: Matrjoschka-Figuren.

Susanne Reimann verkauft in ihrem Laden Wildfang hauptsächlich Kinderbekleidung. Im Angebot hat sie aber auch Matrjoschka-Puppen, die sie als Weihnachtsgeschenk vorschlägt: „Darüber freuen sich nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene. Viele Muttis, die bei mir einkaufen, kennen die Figuren aus ihrer eigenen Kindheit und stellen sie sich als Deko auf.“ Im Angebot sind drei verschiedene Varianten. Die Matrjoschkas sind aus Holz laut des dänischen Herstellers handbemalt.

Preis: 19,95 Euro

(8) Schmuck von Perlentaucher

Sortiment bei Perlentaucher in Leipzig.
Farbenfroh: Blick auf einen Teil des Sortiments bei Perlentaucher.

Persönliche Geschenke kommen zu Weihnachten bekanntermaßen besonders gut an. Bei Perlentaucher in der Nähe der Feinkost können Interessierte Schmuck unter professioneller Anleitung selbst gestalten und ihrem Weihnachtsgeschenk so die besondere individuelle Note geben. Tausende Perlen, Anhänger und anderes Zubehör stehen dafür zur Auswahl. Wem das zu Mühsam ist, kann den Schmuck übrigens vor Ort auch nur aussuchen und dann anfertigen lassen.

Preis: die einzelne Perle ab 5 Cent

(9) Portemonnaie von Gusti Leder

Portemonnaie aus Büffelleder.
Portemonnaie aus Büffelleder von Gusti Leder.

Erst vor kurzem hat das Start-Up Gusti Leder aus Rostock eine Filiale in der Karl-Liebknecht-Straße 55 eröffnet. Das Unternehmen setzt nach eigenen Angaben auf nachhaltig produzierte Lederwaren. Das Leder komme von Tieren, die für die Fleischproduktion gezüchtet würden und deren Haut ansonsten weggeworfen würden. Viele Produkte würden von kleinen Familienunternehmen in Indien oder Marokko hergestellt und ohne weiteren Zwischenhändler angeboten. Beim Besuch empfehlen die Mitarbeiter als Geschenk den Kauf eines Portemonnaies aus Büffelleder.

Preis: 21,99 Euro

(10) Holzfiguren von der Spielerei

Tierfiguren aus Holz.
Rumble in the Jungle: Tierfiguren von der Spielerei.

Ökologisch produziert sind auch die Holz-Tierfiguren, die Gunhild Steinhauer von der Spielerei als Weihnachtsgeschenk in Aussicht stellt: „Die Figuren der Firma Ostheimer werden bei uns sehr viel gekauft. Sie sind in Deutschland handgearbeitet und speichelecht – was ja gerade bein kleinen Kindern wichtig ist, die vieles in den Mund nehmen.“ Außerdem sehen die Figuren objektiv betrachtet niedlich aus. So viel Qualität kostet selbstverständlich auch etwas mehr.

Preis: einzelne Figur ab 15,95 Euro

(11) Kinderbuch von Serifee

Cover des Buches "Herr Schmidt ist Koch".
Ob Herr Schmidt wohl Vegetarier ist?

Wer den Band „Herr Schmidt ist Koch“ im Kinderbuchladen Serifee kauft, tut in doppelter Hinsicht etwas für den Standort Leipzig. Denn die Illustrationen in dem Buch, das kleinen Kindern Berufsbilder erklärt, stammen vom Leipziger Illustrator Thomas Müller. Für Bewohner der Südvorstadt hält das Buch zudem Überraschungen parat. Denn die Namen der arbeitenden Tierwesen basieren auf realen Persönlichkeiten aus der Umgebung. So findet sich in dem Buch etwa auch eine Buchhändlerin namens Frau Struppert, wie Inhaberin Susann Struppert stolz berichtet.

Preis: 10,95 Euro

(12) Tagebücher von Zweitausendeins

Tagesbücher von Samuel Pepys.
Viel Lesestoff: Die Tagesbücher von Samuel Pepys.

Erst im Oktober eröffnete der Leipziger Versandhändler Zweitausendeins wieder einen eigenen Laden im Volkshaus an der Karli. Noch vor ein paar Jahren hatte sich das Unternehmen von seiner Ladenkette komplett getrennt. Der Spiegel nannte den Verlag mal einen „Trendsetter für den coolen Intellekt“. Entsprechend hat der Geschenk-Tipp von Filialleiter Harald Raithel einen gewissen Anspruch. Er rät zu den Tagebüchern von Samuel Pepys. Dieser war im 17. Jahrhundert Staatssekretär im englischen Marineamt und Unterhaus-Abgeordneter. Seine Tagebücher gelten als wichtige Quelle für den damaligen Aufstieg des Bürgertums und des Kapitalismus.  „Er äußert sich darin täglich zur Politik, aber auch zu seinem Privatleben und seiner Frau, die ihn offenkundig nervt“, erzählt Raithel.

Preis: 49,95 Euro

Alle Fotos: Karli.blog/Alexander Laboda

 

0 Kommentare zu “24 Weihnachtsgeschenke, die man auf der Karli kaufen kann (Teil 1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.