Alle Artikel Unterhaltsam

Altenburger Straße: 83-jähriger Autofahrer kracht in Ladenfenster

Ein silbernes Auto ist in eine Fensterfront in der Altenburger Straße gekracht.

Ein Rentner ist am Montagmittag in der Altenburger Straße mit seinem VW Golf in die Fensterfront eines Eisladens gefahren. Der 83-Jährige verwechselte offenbar das Gas- mit dem Bremspedal. Ein ziemlich teurer Irrtum.

Der Vorfall ereignete sich am Montag gegen 12.30 Uhr. Der 83-Jährige wollte sein Auto auf einem Stellplatz direkt vor dem Eisladen in der Altenburger Straße parken. „Aus nicht geklärter Ursache“, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, „verwechselte der 83-Jährige das Gas- mit dem Bremspedal, trat drauf und rauschte nach vorn in die Fensterfront des Cafés“.

Sachschaden von 70.000 Euro

Bei der Aktion beschädigte der Mann das Fenster, die Hausfassade, ein Fallrohr, eine Heizung, die Innenwand im Café samt Fliesen, mehrere Möbel und einen Werbeaufsteller. Die Polizei schätzt den Schaden aktuell auf über 70.000 Euro.

Der Senior blieb unverletzt. Die Behörden leiteten gegen ihn ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs ein.

Nach Angaben auf Twitter ging der Geschäftsbetrieb im Eisladen am Dienstag bereits weiter. Die Fensterfront wurde vorläufig mit Brettern verschlagen.

Foto: Mit freundlicher Genehmigung von Twitter-Nutzerin @Saggsenschnegge

0 Kommentare zu “Altenburger Straße: 83-jähriger Autofahrer kracht in Ladenfenster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.