Alle Artikel Relevant

Bürgerforum zum Bauprojekt Bayerischer Bahnhof

Brache Bayerischer Bahnhof

Die Stadt Leipzig lädt am Montag, 23. September, zu einer Informationsveranstaltung zum Bauprojekt „Bayerischer Bahnhof“.  Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau, Vertreter der Verwaltung und der beteiligten Unternehmen stellen dort laut Ankündigung den aktuellen Planungsstand vor.

Die Veranstaltung findet im Mediengarten der Media City Leipzig in der Altenburger Straße 15 statt. Beginn ist um 18 Uhr. Ab 17 Uhr können Interessierte bereits eine Ausstellung zu den Planungen ansehen. Unter anderem gibt es ein Modell im Maßstab 1:500 sowie eine 3-D-Animation.

1.600 Wohnungen

Auf dem Areal zwischen Bayerischer Bahnhof und Richard-Lehmann-Straße soll in den nächsten Jahren ein neues Wohnquartier entstehen. In mehreren Bauabschnitten entstehen nach Angaben der Stadt bis 2030 rund 1.600 Wohnungen für etwa 2.700 Einwohner. Außerdem sind zwei Kitas mit rund 330 Plätzen geplant sowie eine Grundschule und ein Stadtteilpark. Darüber hinaus sollen 140.000 Quadratmeter Büro- und Gewerbeflächen entstehen.

Pläne für das Gesamtareal Bayerischer Bahnhof.
Pläne für das Gesamtareal Bayerischer Bahnhof. Entwurf: Wessendorf/Loidl, Berlin

Die Planungen laufen bereits seit 2011. Lange herrschte aber Stillstand, weil sich Stadt und Investoren nicht einigen konnten. Erst im Februar dieses Jahres erzielten die Partner eine Vereinbarung. Dazu gehören auch Festlegungen über den zeitlichen Ablauf und die anteilige Kostenübernahme für Kita- und Grundschulplätze durch die Investoren. Beteiligt sind die Leipziger Stadtbau AG sowie die BUWOG Bauträger GmbH, ein Tochterunternehmen des in der Kritik stehenden Immobilienkonzerns Vonovia.

Baustart 2020

Laut früherer Berichte investieren Stadt und Konzerne auf dem Areal Bayerischer Bahnhof insgesamt 600.000 Millionen Euro. Die Bauarbeiten sollen sich bis 2027 hinziehen.

Bei der Infoveranstaltung soll es auch um Möglichkeiten zur Bürgerbeteiligung gehen. Auf einige Planungen können die Bürger jedoch schon jetzt nur noch begrenzt Einfluss nehmen. Denn für einige Vorhaben existieren Bauvorbescheide, unter anderem für die Wohngebiete am Dösner Weg und in der nördlichen Kohlenstraße sowie für die Kita auf dem ehemaligen „Gurken-Schumann“-Areal. Hier soll ab 2020 gebaut werden.

Nachtrag: Was beim Bürgerforum raus kam, gibt es hier nachzulesen.

0 Kommentare zu “Bürgerforum zum Bauprojekt Bayerischer Bahnhof

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.