Neues aus der Leipziger Südvorstadt

Parking Day: Protest gegen Pkw-Dominanz

Protest beim Parking Day 2018.

Mitglieder der Evangelischen Studierendengemeinde Leipzig (ESG) haben am Freitag in der Südvorstadt gegen zugeparkte Straßen und für mehr Freiflächen demonstriert. Auf Parkplätzen in der Alfred-Kästner-Straße stellte die Gruppe Sitzgelegenheiten, einen Kickertisch und einen Fahrradständer auf. Die ESG beteiligte sich damit am internationalen „Parking Day“.Weiterlesen

Schriftstellerin Barbara Handke im Interview: „Vieles war entwertet“

Barbara Handke.

Die Leipziger Autorin Barbara Handke hat im Frühjahr ihren Debütroman „Wo ist Norden“ vorgelegt. Die 42-Jährige, die im Zentrum-Süd lebt, beschreibt darin die Geschichte einer Familie, die nach der Wiedervereinigung für den symbolischen Betrag von einer D-Mark einen Gutshof in Mecklenburg-Vorpommern kauft. Im Zentrum des Romans steht der Balanceakt zwischen Zugehörigkeit und Eigenständigkeit. Im Interview erzählt Handke, was die Suche nach Orientierung in der Nachwendezeit so schwierig gemacht hat und wie dies heute noch Gesellschaft und Politik beeinflusst.Weiterlesen

Carsharing: Fehlende Parkflächen bremsen TeilAuto aus

TeilAuto-Fahrzeuge in Leipzig.

Immer mehr Menschen in Leipzig nutzen Carsharing. Nach Angaben des Anbieters TeilAuto könnten es jedoch deutlich mehr sein, wenn genügend Stellplätze vorhanden wären. Besonders in den Gründerzeitvierteln, etwa in der Südvorstadt, hemme der Platzmangel das Wachstum. Um das Problem zu lösen, will die Stadtverwaltung im kommendem Jahr öffentliche Parkplätze in Carsharing-Stellplätze umwandeln.Weiterlesen