Alle Artikel Relevant

Reparaturen auf der Karli kosten 20.000 Euro

Bauarbeiter erneuern Parkbuchten auf der Karli.

Die erneute Sanierung von Parkflächen auf der Karl-Liebknecht-Straße kostet den Steuerzahler circa 20.000 Euro. Das teilte die Stadt auf Anfrage des Karli.blog mit. Noch schlimmer: Weitere Reparaturen an der erst vor drei Jahren umfassend erneuerten Straße schließt die Stadtverwaltung nicht aus. Die Verantwortung tragen aber nicht allein die Bauplaner.

Es war das Aufregerthema im Leipziger Süden in der vergangenen Woche: Auf der Karli wird  wieder gebaut. Bauarbeiter rissen bei mehreren Parkbuchten zwischen Riemannstraße und Hohe Straße die Pflastersteine aus dem Boden und verlegten diese neu. Bild, LVZ und MDR berichteten über die Arbeiten. Teilweise war von Planungsfehlern die Rede.

Mitschuld der Händler auf der Karli?

Baustelle auf der Karl-Liebknecht-Straße.
Es ist nicht ausgeschlossen, dass noch weitere Parkflächen auf der Karli erneuert werden müssen. (Foto: Karli.blog/Alexander Laboda)

Fakt ist: Die Stadt kalkulierte mit einer deutlich niedrigeren Belastung der Parkflächen. Auf Anfrage erklärt die Verwaltung: „Ursache für die Schäden am Pflaster der Pkw-Parkstellflächen der Karli zwischen Riemannstraße und Hohe Straße ist die intensive Nutzung auch durch Lkw zur Anlieferung für die dortigen Geschäfte beziehungsweise Einzelhändler.“ Die Anlieferungen erfolgten – anders als erwartet – nicht nur über die dafür vorgesehenen Anlieferbereiche, sondern auch über die Pkw-Parkflächen.

Es ist also nicht die alleinige Verantwortung der Bauplaner, dass das Pflaster nicht hält. Würden Händler und Lieferanten die vorgesehenen Ladezonen nutzen, würde das Problem womöglich gar nicht bestehen.

Einzelfallentscheidungen bei weiteren Schäden

Und es droht neuer Ärger. Denn die Stadt schließt keineswegs aus, dass an weiteren Stellen nachgebessert werden muss. Sie schreibt: „Sollten ähnliche Situationen beziehungsweise Schäden in anderen Bereichen auftreten, wird im jeweiligen Einzelfall über die notwendigen Maßnahmen zu entscheiden sein.“

Allein die jetzige Maßnahme kostet etwa 20.000 Euro. Für den Karli-Umbau ingesamt investierte die Stadt allerdings rund 17 Millionen Euro.

0 Kommentare zu “Reparaturen auf der Karli kosten 20.000 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.