Schlagwort: Interview

Schriftstellerin Barbara Handke im Interview: „Vieles war entwertet“

Barbara Handke.

Die Leipziger Autorin Barbara Handke hat im Frühjahr ihren Debütroman „Wo ist Norden“ vorgelegt. Die 42-Jährige, die im Zentrum-Süd lebt, beschreibt darin die Geschichte einer Familie, die nach der Wiedervereinigung für den symbolischen Betrag von einer D-Mark einen Gutshof in Mecklenburg-Vorpommern kauft. Im Zentrum des Romans steht der Balanceakt zwischen Zugehörigkeit und Eigenständigkeit. Im Interview erzählt Handke, was die Suche nach Orientierung in der Nachwendezeit so schwierig gemacht hat und wie dies heute noch Gesellschaft und Politik beeinflusst.Weiterlesen

Horst Riedel: Das Gedächtnis der Südvorstadt

Der Heimatforscher Horst Riedel.

Eine „hübsche Sächsin“ lockte Horst Riedel nach eigener Aussage vor über 45 Jahren aus seiner Geburtsstadt Berlin nach Leipzig. Ein Glück für all jene, die sich für Lokalgeschichte interessieren. Der 84-Jährige erforscht seit Jahrzehnten die Historie seiner Wahlheimat Leipzig. Zur Südvorstadt verfasste er ein eigenes Lexikon. Im Interview erzählt Horst Riedel, wie der Stadtteil entstand, wer früher in den Gründerzeithäusern im Leipziger Süden wohnte und was ihn an der Geschichtsforschung fasziniert.Weiterlesen