Schlagwort: Verkehrspolitik

Stadtratswahl: Grüne wollen Conne Island und Werk 2 schützen

Mitglieder auf dem Stadtparteitag der Grünen in Leipzig.

Die Grünen setzten bei der Stadtratswahl 2019 im Leipziger Süden auf bewährtes Personal. Die Mitglieder wählten am Samstag auf einem Parteitag im Werk 2 die amtierenden Stadträte Gesine Märtens und Norman Volger auf die ersten beiden Listenplätze im Wahlkreis 4, zu dem die Südvorstadt und Connewitz gehören. „Der Leipziger Süden ist grünes Kernland. Ich will mit Euch dafür sorgen, dass das auch so bleibt“, sagte Spitzenkandidatin Märtens in ihrer Bewerbungsrede.Weiterlesen

Neuer ADFC-Chef Robert Strehler: „Die Menschen erwarten sofort Verbesserungen“

Der neue ADFC-Vorsitzende Robert Strehler

Vor einem Monat hat der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club Leipzig (ADFC Leipzig) einen Vorstand gewählt. Zum neuen Vorsitzenden bestimmten die Mitglieder Robert Strehler, der in der Südvorstadt lebt und arbeitet. Im Interview mit dem Karli.blog erklärt der neue ADFC-Chef, was er verändern möchte, wie er die Lage des Radverkehrs in der Stadt beurteilt und ob er im eigenen Stadtteil gerne mit dem Rad unterwegs ist.Weiterlesen

Stickoxide verhindern größere Tempo-30-Zone in der Bernhard-Göring-Straße

Autofahrer dürfen auf einem großen Teil der Bernhard-Göring-Straße bald nur noch 30 Kilometer pro Stunde fahren. Ab Mitte 2019 soll auf dem Abschnitt zwischen Kurt-Eisner-Straße bis zum Wiedebachplatz in Connewitz ein Tempolimit gelten. Ein weiterer Ausbau der Tempo-30-Zone stadteinwärts scheitert jedoch paradoxerweise an zu hohen Stickoxidwerten, wie der Karli.blog exklusiv erfahren hat.Weiterlesen

Parking Day: Protest gegen Pkw-Dominanz

Protest beim Parking Day 2018.

Mitglieder der Evangelischen Studierendengemeinde Leipzig (ESG) haben am Freitag in der Südvorstadt gegen zugeparkte Straßen und für mehr Freiflächen demonstriert. Auf Parkplätzen in der Alfred-Kästner-Straße stellte die Gruppe Sitzgelegenheiten, einen Kickertisch und einen Fahrradständer auf. Die ESG beteiligte sich damit am internationalen „Parking Day“.Weiterlesen

Carsharing: Fehlende Parkflächen bremsen TeilAuto aus

TeilAuto-Fahrzeuge in Leipzig.

Immer mehr Menschen in Leipzig nutzen Carsharing. Nach Angaben des Anbieters TeilAuto könnten es jedoch deutlich mehr sein, wenn genügend Stellplätze vorhanden wären. Besonders in den Gründerzeitvierteln, etwa in der Südvorstadt, hemme der Platzmangel das Wachstum. Um das Problem zu lösen, will die Stadtverwaltung im kommendem Jahr öffentliche Parkplätze in Carsharing-Stellplätze umwandeln.Weiterlesen

Radverkehr: Leipzigs möglicher Weg zum Fahrrad-Paradies

Radverkehr auf der Karl-Liebknecht-Straße in Leipzig

Nach drei tödlichen Fahrradunfällen ist in Leipzig eine Debatte um die Sicherheit und Zukunft des Radverkehrs entbrannt. Welche radikalen Veränderungen möglich wären, zeigte nun eine Veranstaltung in der Alten Schlosserei in der Kurt-Eisner-Straße. Ein Radverkehrsplaner aus Groningen erklärte, wie die niederländische Stadt den Wandel zur Fahrradstadt geschafft hat. Vieles ließe sich auch in Leipzig umsetzen.Weiterlesen